Endlich die Traumfigur!? Week #3

TraumfigurWoche3

Mit meinem Ziel vor Augen habe ich die dritte Woche in Angriff genommen. Ich habe mich viel bewegt und immer auf ein gesundes Kaloriendefizit geachtet. Ob das ein besseres Gewichtsergebnis bringt als letzte Woche?

Muss man sich sorgen um mich machen?

Ein, zwei Stimmen belehrten mich diese Woche damit, dass es ungesund wäre, so fixiert auf seine Nahrung und seine Kalorien zu sein. Ja, dem Stimme ich an sich durchaus zu. Jedoch möchte ich schon seit vielen, vielen Jahren abnehmen und peile eine bestimmte Körperform an. Nie hat es funktioniert. Ich habe damals, als Mischköstler noch, die Hollywood-Diät (= meistens nur Früchte essen) gemacht, danach habe ich logischerweise wieder zugenommen. Eine zeitlang habe ich nur Zwieback, Quark und Brühe gegessen bzw. getrunken… Ich habe so vieles probiert, das bei mir nicht funktioniert hat.

Nun esse ich viel Gemüse, Obst, Bohnen, Linsen und einige Getreide wie Hirse, Quinoa, Amaranth und verzichte für 30 Tage auf Weizen, Reis, Kartoffeln und Industriezucker. Ich esse mit ca. 1700-1850 kcal genug und verbrauche im Durchschnitt derzeit 2000-2200 kcal. Wenn ich Sport gemacht habe, gönne ich mir auch eine Kleinigkeit. Ich verzichte bewusst, bin motivierter als sonst und werde endlich mein Ziel erreichen. Remo ist ja auch noch zur Stelle und sagt immer wieder: ‚Sandra treibe nicht zu viel Sport, denke ans Übertraining, iss was!‘ Unterernährung ist allerdings kein Problem: Ich bin echt zu verfressen, um nur 1000kcal am Tag zu mir zu nehmen. 😉

Also keine Sorge.

Ich bekomme nicht genug vom Spinning!

Sport macht echt süchtig. Früher habe ich das nie richtig geglaubt, aber seitdem ich Spinning ausprobiert habe, habe ich meine Meinung geändert… Ich liebe dieses Gefühl: Am Anfang denkt man sich, dass man es niemals schafft und am Ende kommt man gestärkt, stolz und völlig verschwitzt aus dem Trainingsraum. Zweimal die Woche mache ich 1 h Spinning, immer den selben Kurs, den Ablauf kann ich schon fast auswendig. Es macht mir aber einfach Spaß.

Tatsächlich habe ich auch vor, mir ein Fahrrad zu holen, damit ich mich auf dem Weg zur Arbeit und zurück auch noch bewege. Somit hätte ich noch mehr Bewegung und könnte den Spätsommer noch besser genießen.

Spinning

Gute Rezepte des Kochbuches

Mein Standardfrühstück ist inzwischen veganer Joghurt mit Basismüsli und Früchten – einfach, schnell und ich werde satt. Dazu trinke ich jeden Morgen eine Matcha-Latte. Wie konnte ich vorher nur ohne Matcha leben?! Er hält lange wach und fokussiert und dabei kurbelt er noch den Stoffwechsel an.

Anstatt die Pralinen, die man sich laut Buch gerne mal nach dem Sport gönnen kann, esse ich lieber selbstgemachte Energiekugeln. Diese bestehen aus Datteln, Mandeln, Mandelmus, einer Prise Salz und Kakaopulver.

Ich liebe die Zucchininudeln, Ofengemüse sowieso und besonders die Zuchini-Pilz-Lasagne. Mit der konnte ich sogar Remo von Lasagne überzeugen. Tatsächlich habe ich mich doch noch einmal mit der Aubergine auseinandergesetzt. Die gefüllte Ofenaubergine ist der Hammer! Die werde ich jetzt wohl öfter machen.

RezepteTraumfigur

Ergebnisse der dritten Woche

Ich fühle mich nach der dritten Woche sportlicher und fitter. Mein Umfeld hat mir mehrfach gesagt, dass ich schlanker sei. Ich für meinen Teil habe das noch nicht so empfunden, doch heute morgen auf der Waage wurde ich nicht enttäuscht: 76kg ist mein aktuelles Gewicht und ich habe jeweils zwei weitere cm an Armen, Taille und Gesäß verloren. Es ist zwar ein kleiner Schritt, aber wenigstens geht es in die richtige Richtung.

Da die 30 Tage Challenge nächste Woche schon vorbei ist, kommt in sieben Tagen mein letzter Artikel. Danach werde ich weitermachen mit dem Sport und meiner derzeitigen Ernährung. Mein Ziel habe ich schließlich noch nicht erreicht, jedoch ist das ein Marathon und kein Sprint… Vielleicht werde ich meine Traumfigur erst nächstes oder sogar erst in zwei Jahren erreichen – doch ich bleibe dran. Mal sehen, was mir die letzte Woche Vegan for fit bringt.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*